Sicherer Ersatz einer Erdgaspipeline in Vicksburg, Mississippi

Sicherheit steht bei Erdgas immer an erster Stelle. Kürzlich konnte Brownline einem Gasversorger dabei helfen, die Sicherheit seines Pipelinenetzes zu erhöhen. Der Kunde REM beauftragte uns, eine 1.900 Meter lange Kreuzungsbohrung für den Ersatz einer alten Erdgaspipeline in Vicksburg, Mississippi, zu vermessen.

Diese Bohrung war unter dem Yazoo-Fluss angelegt worden, aber überquerte auch mehrere Nebenflüsse dieses Flusses und eine Eisenbahn. Dies bedeutete eine erhebliche Menge externer Interferenzen während des Bohrens und die Notwendigkeit extrem präziser Ergebnisse. Die Kombination vom Drillguide Gyro Steering Tool und dem Radar für Intersects sorgte für die gewünschten Ergebnisse und einen reibungslosen Projektverlauf innerhalb des gesetzten Zeitplans.

Bei einer Bohrlänge von knapp 2 Kilometern, kombiniert mit unterschiedlichen Bodenverhältnissen, war es unbedingt erforderlich, die vorgegebenen Toleranzen einzuhalten. Um dies in die richtige Richtung zu lenken und das Flusswasser vor Verschmutzung zu schützen, wurde der Schlammdruck während der gesamten Bohrung überwacht. Damit war sichergestellt, dass alle Anforderungen erfüllt werden konnten.

Durch den Ersatz dieser Erdgasleitung verhindert der Lieferant Sicherheitsrisiken, die bei älteren Leitungen auftreten können. Diese neue Pipeline wird es dem Gasversorger ermöglichen, die angeschlossenen Gebiete besser zu versorgen und alle seine Nutzer mit ausreichend Gas zu versorgen.

Zurück zur Übersicht