Gasleitung mit großer Kurve in Luxemburg

Letzten Monat hat Brownline eine Bohrung in Luxemburg für die Verlegung einer Gasleitung vermessen. Diese Leitung wurde unter einer Autobahn verlegt und machte eine Linkskurve von nicht weniger als 67 Grad!

Im Stadtviertel Kirchberg wird eine neue Stadtbahnverbindung gebaut. Diese Verbindung wird den Zugang zum Flughafen Luxemburg-Findel verbessern. Entlang der neuen Stadtbahntrasse wird eine Gasleitung verlegt. Das Bauunternehmen Verbraeken Infra führte die Horizontalbohrung zur Verlegung dieser Leitung aus. Hierfür wurde das Drillguide Gyro Steering Tool von Brownline eingesetzt, um möglichst genau zu überprüfen, ob die geplante Kurve eingehalten wurde.

Die Gasleitung wurde unter der Kreuzung der Autobahnen E29 und E44 verlegt. Da die GST nicht durch die umliegende Infrastruktur (u. a. zahlreiche Hochspannungsleitungen) beeinträchtigt wird, konnte die Autobahn ungestört gekreuzt werden. Nach mehr als 600 Metern kam die Bohrung in einem Waldgebiet neben der Autobahn an die Oberfläche.

Die Genauigkeit des Austritts wurde durch den Einsatz des add-ons GPS track von Brownline gewährleistet. Mit diesem Instrument wird die Position des Bohrkopfs auf dem letzten Teil des Bohrpfads mit höchster Genauigkeit bestätigt. Auf diese Weise konnte der geplante Austrittspunkt auf den Zentimeter genau erreicht werden.

Nach der erfolgreichen Pilotbohrung konnte Verbraeken Infra mit den restlichen Arbeiten fortfahren. Die Gasleitung wurde inzwischen erfolgreich eingezogen.

 

Zurück zur Übersicht