Fast zwei Kilometer lange Horizontalbohrung unter einem dänischen Kanal!

Im vergangenen Jahr war Brownline an einer anspruchvollen und langwierigen Bohrung beteiligt: der Verlegung eines Glasfaserkabels fast zwei Kilometer under dem Thyborøn-Kanal im Nordwesten Dänemarks.

 

Dieses Projekt, das von Bohlen & Doyen Bau im Auftrag von Søren Knudsen A/S durchgeführt wurde, hatte einige Komplexitäten. Neben der erhäblichen Länge lag die gesamte Bohrstrecke unter Wasser, und an einigen Stellen mussten Mergel- und Tongesteinsschichten durchbohrt werden. Das hochpräzise Gyro Steering Tool und das GPS Track Addon von Brownline wurden zur Steuerung der Pilotbohrung eingesetzt.

Diese Bohrung war Teil eines Großprojektes zum Bau einer Glasfaserverbindung zwischen Kristiansand in Norwegen und Esbjerg in Dänemark. Es war auch die längste Horizontalbohrung, die jemals in Skandinavien durchgeführt wurde. Letzten Monat beschrieb die Fachzeitschrift B_I umweltbau diese eindrucksvolle Arbeit. Brownline ist stolz darauf, zu einer Bohrung dieser Länge beigetragen zu haben.

Zurück zur Übersicht