Erneuerung des Erdgasnetzes in Kokomo, Indiana

Das Gaspipelinesystem im Norden Indianas wird bei Bedarf saniert und aufgerüstet. Dieses 2,5-jährige Projekt umfasst den Bau einer 123 km langen Erdgaspipeline. Für dieses Projekt hat Brownline im Auftrag von NPL eine 308 Meter lange Bohrung unter dem Wildcat Creek vermessen.

Der erste Teil des Projekts wird in und um die Stadt Kokomo im Bundesstaat Indiana stattfinden. Diese Stadt, die Kreisstadt von Howard County, wird vom Wildcat Creek geteilt. Kokomo liegt zwischen Chicago und Indianapolis im Norden von Indiana. Historisch profitierte die Stadt vom Vorhandensein großer Erdgasvorkommen, was zu einem erheblichen wirtschaftlichen und demografischen Wachstum führte. Dieses Wachstum zog viele Aktivitäten nach sich, von denen die Automobilindustrie ein wichtiger Teil war und ist. Ein weiteres Ergebnis dieses Erdgasbooms ist die Vielzahl industrieller und technischer Innovationen. Kokomo ist offiziell als "Die Stadt der Ersten" bekannt. Zu den Erfindungen der Stadt zählen der erste luftgefüllte Autoreifen aus Gummi, das erste Autoradio mit Tastendruck, das erste Aluminiumgussteil und der erste Tomatensaft in Dosen.

Das Gasleitungssystem der Stadt wird in zwei Teilen saniert. Diese Abschnitte werden durch den Wildcat Creek getrennt, der überquert werden muss, um beide Abschnitte zu verbinden. Die 308 Meter lange Trajektorie ist in einer Tiefe von 12 Metern angelegt. Vor der Überquerung des Wildcat Creek überquert die Trajektorie eine Straße und danach verläuft das größte Teil ziemlich nah von einer Brücke.

Die Kombination unseres Drillguide Gyro Steering Tool mit dem GPS track zur zusätzlichen Überprüfung sorgte für eine reibungslose und hochpräzise Bohrung, ohne Beeinträchtigung von Straße und Brücke. Die sanierten Abschnitte des Gasleitungsnetzes können gemäß Projektzeitplan miteinander verbunden werden, um eine sichere und stabile Versorgung der Verbraucher mit Erdgas zu gewährleisten.

Diese Bohrung ist die erste von drei Bohrungen, die wir für dieses Projekt durchführen werden. Also, Fortsetzung folgt!

Zurück zur Übersicht