Bohrung für die Renovierung von Fort Shafer in Honolulu

Brownline hatte vor kurzem das Privileg, eine Bohrarbeit auf der wunderschönen hawaiianischen Insel Oahu zu vermessen. Der örtliche Militärstützpunkt Fort Shafer wird einschließlich der Kanalisation saniert.

Ziel dieses Projekts ist es, das Hauptquartier der US-Armee im Pazifik zu modernisieren und ins 21. Jahrhundert zu bringen. Die Einrichtung wurde 1907 gegründet und ist damit die älteste Militärbasis der Insel. Im Laufe der Jahre gab es schon mehrere Renovierungen. Das aktuelle Projekt ist jedoch viel umfangreicher und beinhaltet die Zusammenführung verstreuter Einrichtungen zu einem neuen und integrierten Komplex unter Erhalt historischer und monumentaler Elemente. Die meisten Bauprojekte des US-Verteidigungsministeriums werden mit strengen militärischen Vertragsanforderungen abgesteckt. Für dieses Projekt wurde jedoch auf diese Anforderungen verzichtet, indem auch lokale Kleinunternehmen und Auftragnehmer an diesem Projekt teilnehmen konnten, wodurch die lokale Wirtschaft angekurbelt wurde.

Das Bohrunternehmen Trenchless Construction hat die Expertise von Brownline in Anspruch genommen, um eine 188 Meter lange Bohrung für den Bau einer externen Kanalisation zu vermessen. Obwohl die Bohrung relativ kurz war, stellten die Bedingungen dieser Arbeit einige Herausforderungen dar. Abgesehen davon, dass in diesem Bereich bereits eine Vielzahl von bestehenden unterirdischen Rohrleitungen verlegt wurde, kreuzte die Trajektorie auch eine Autobahn. Beide Faktoren tragen zu einem hohen Grad an externen Störungen bei. Die Ein- und Ausstiegspunkte hatten beide sehr wenig Platz um sich herum und der Radius und die Toleranzen der Trajektorie waren sehr eng.

Alles in allem gab es viele Faktoren zu berücksichtigen, die der Drillguide Gyro Steering Tool zur einzig logischen Wahl machten. Mit äußerster Genauigkeit und ohne Beeinflussung durch äußere Einflüsse wurde diese Bohrung schnell und innerhalb der angegebenen Toleranzen durchgeführt.

Zurück zur Übersicht