Ausbau der Trinkwasserversorgung in zwei niederländischen Provinzen

Brownline konnte zuletzt maßgeblich zum Ausbau der Trinkwasserversorgung in den niederländischen Provinzen Overijssel und Flevoland beitragen. Im Auftrag von Visser & Smit Hanab haben wir neun Bohrungen für den Bau einer nagelneuen 14 Kilometer langen Trinkwasserleitung vermessen.

In der Nähe des Dorfes IJsselmuiden befindet sich ein großer Stausee, in dem Trinkwasser gespeichert wird, bis es wieder benötigt wird. Um den Inhalt dieses Stausees in Zeiten hoher Nachfrage besser verteilen zu können, wurde beschlossen, das bestehende Trinkwasserversorgungsnetz mit eine 14 Kilometer lange Pipeline zwischen den Dörfern IJsselmuiden und Ens zu erweitern. Etwa 10 Kilometer dieser Pipeline sind komplett neu, die anderen 4 Kilometer sind eine bestehende Pipeline, die durch eine neue ersetzt wird. Mit diesem Netzausbau kann der Wasserversorger Trinkwasser nachhaltiger bereitstellen, wenn der Bedarf aufgrund von Trockenheit oder warmem Wetter plötzlich stark ansteigt.

Die 9 Bohrungen wurden alle an unterschiedlichen Orten angelegt; unter Straßen, Gebäuden, unter zwei Wasserstraßen, parallel zu einer Brücke und direkt unter einem Campingplatz. Die Bohrlängen variierten von 80 Metern bis 978 Metern, was dieses Projekt in der Ausführung sehr abwechslungsreich machte. Aufgrund der Bohrstandorte und des Vorhandenseins von ober- und unterirdischen Objekten kam es während der Bohrarbeiten zu erheblichen externen Interferenzen. Bei der Vermessung aller Bohrungen mit dem Drillguide Gyro Steering Tool verursachten diese Interferenzen jedoch keinerlei Probleme und es wurden äußerst genaue Ergebnisse erzielt.

Durch die gute Zusammenarbeit mit Visser & Smit Hanab wurde alles effizient und termingerecht abgewickelt, sodass dieses tolle Projekt reibungslos ablaufen konnte!

Zurück zur Übersicht